Beschreibung von Avatary-Land in Eurotopia 2014

Projekt in Planung, als Siedlung
Nachricht
Autor
Administrator
Administrator
Beiträge: 50
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 18:44

Beschreibung von Avatary-Land in Eurotopia 2014

#1 Beitragvon Administrator » Di 4. Feb 2014, 17:14

[I.2.,
auf den Seiten 81f]




(Projekt in Planung, als Siedlung)
avatary-land
Wald bei Cosul , 02692 Cosul
+49-(0)15151890602
solarusplexus@freenet.de , schenker_oeff@yahoo.de , http://www.global-love.eu

Gründungsjahr: 2008
Befindet sich: auf dem Land (Größe des Anwesens: ca. 500 m²) (nächstgrößere Stadt: Bautzen)
Anzahl der Kinder: 0 , Frauen: 0 , Männer: 1
Anzahl aller Mitglieder: 1
In der Gemeinschaft gesprochene Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Wieviele arbeiten innerhalb der Gemeinschaft (vor Ort, täglich anwesend)? 1
Wer trifft wichtige Entscheidungen (in Klammern: auf welche Weise)? Eigentümer, stufenweise Konsens-Einbezogene (Streben nach fundiertem Konsens)
Art der Finanzierung: individuelle Finanzierung, familiäres Teilen
Eigentümer_in (Gelände, Gebäude): Eigentum von Ayoka, stufenweise zum Teilen geöffnet
Ideologische/spirituelle Grundsätze: Schenker-Bewegung
Haupttätigkeitsbereiche: Pflege des Ortes, der Pflanzungen, Aufbau von liebevollem Gemeinschafts-Leben
Schlagworte: ökologisch, selbstverwaltet, gewaltfrei, spirituell, ökumenisch, inneres Wachstum, Bildungsarbeit, Friedensarbeit, Umweltschutz, Selbstversorgung, biologischer Gartenbau, Bau, Humor.
Neue Mitglieder sind erwünscht
Empfangen mitarbeitende Gäste nach Absprache (freie Kost und Logis)

Beschreibung des Projekts:
avatary-land ist schon vor vielen Jahren von Ayoka, der sich als eine sehr "grenzen-übergreifende Persönlichkeits-Gestalt" versteht, gegründet worden. Es handelt sich um ein abgelegenes Fleckchen im Wald, wo in Bauwagen gelebt werden kann und Gartenflächen angelegt werden können. Am wichtigsten ist Ayoka die Suche nach einem sehr empathischen liebevollen Miteinander. Ursprünglich auch als ein Ort ("Nomadeninsel") gedacht, wo - wie ein Stützpunkt - Menschen, die sich frei durch die Welt bewegen
[Seite 81 > 82]
(vielleicht zu Pferd...) eine Anlaufstelle haben könnten, liegt Ayoka heutzutage auch die Entstehung einer relativ beständigen Gemeinschaft vor Ort am Herzen.
2008 traf sich Ayoka mit "Öff Öff", um sein Projekt auch als ein Gemeinschafts-Projekt der "Schenker-Bewegung" anzubieten, wodurch es zu einem Punkt im Gewebe der Schenker-Projekte in der Umgebung wurde (siehe auch "Friedensgarten" und "Biotopia"). Es gibt auch ein avatary-land-Album auf facebook, kann ergoogelt werden...

--> Siehe auch Beschreibung des Netzwerks "Schenker-Bewegung"

Sind auch Teil der folgenden Netzwerke: Gandhi-Bewegung

Aufnahmevoraussetzungen für neue Mitglieder: sich einfügen ins (ganzheitliche) Lebens-Konzept

Zurück zu „Avatary-Land“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste